Pusztaranger

Die Medienfirma Dextramedia produziert Beiträge für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Duna TV. Wie atv heute berichtet, produzierte sie  auch den Jobbik-nahen rechtsextremen Internetsender N1TV, in dem Adolf Hitler zum 20. April 2011 als großer Staatsmann bezeichnet wurde (s.u.). Bei der ungarischen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt MTVA hat man damit kein Problem.

[Update 29.3.2013: Laut atlatszo.hu bestellte MTVA 2012 von Dextramedia Beiträge für 122 Mio. HUF (ca. 400 000 EUR).]

Die Domain von Dextramedia und n1tv.hu sind laut atv auf denselben Inhaber eingetragen. Außerdem verfügt die Firmenseite über die gleiche IP-Adresse wie das Portal der rechtsextremen HVIM und die Webseite des Jobbik-Abgeordneten Gyula Zagyva.

Die  Firma wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern, dementierte sie aber auch nicht.

Auf atv’s Anfrage an die staatliche Fernsehanstalt MTVA, ob die Geschichte der Firma dort bekannt sei, erklärte diese lediglich, die von Dextramedia  produzierten Beiträge seien nach MTVA-Kriterien in keiner Weise zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s