NPD hetzt gegen Roma

969555_577977502223469_574672985_n
NPD-NRW Verteilmaterial Duisburg
http://www.heise.de/tp/artikel/39/39168/1.html

3 Gedanken zu „NPD hetzt gegen Roma

  1. na wahnsinn… nach dem „HAPPY HOLOCAUST“ grill der NPD habe ich nicht gedacht, dass diese rassistische neo-nazi partei noch tiefer sinken kann… aber sie kann… und darf.

  2. Tja, was soll mensch da sagen? Ikonografisch ist diese Zusammenwürfelung verschiedener Stilmittel romafeindlicher Stereotypen mitunter interessant.
    Was ist das für ein Bild im Hintergrund? Wer sind die Personen? Stammt es evtl. aus der Zeit von vor 1945? Wenn ja wäre das eindeutig nach SGB „Verletzung der Würde von Verstorbenen“. Stammt es aus der Zeit nach 1945 aus dem Pool ehtnologischer Betrachtungsweisen ala Hermann Arnold, B. Streck, Rakelmann und Co.? Bei wem liegen die Bildrechte?
    Das linke Bild unten ist ja eindeutig auch eine Anspielung auf das Cover der Weltwoche aus der Schweiz. Wie hingegen jemensch kriminell sein soll der mit einem Taschenmesser rumwedelt erschließt sich offensichtlich nur jemenschen der die NPD wählt. Das darüber hinaus von „Flut“ bzgl. einer Personengruppe die bereits seit über 600 Jahren in Europa lebt garnicht die Rede sein kann ist den NPD Macher_innen offensichtlich auch nicht bewusst. Roma gibt es in Europa und vorallem im deutschsprachigen Raum länger als irgendeine Idee von „völkischen“ oder gar „nationalen“ Gedanken! Dass die NPD auf der anderen Seite jetzt scheinbar auch ihre eigene Kriminalität bekämpfen will finde ich einen guten Ansatz. Nein im Ernst, dieses Propagandamachwerk ist ein übelster Ausdruck dessen was sich andere nicht trauen. Die NPD und ihre Vororganisationen machen sich wieder mal zum Stichwortgeber für diejenigen die solches gerne popularisieren würden aber aus politischen Kalkül zum Glück (noch) nicht können. Hier ist Vorsicht gebotenund Intervention nötig.
    Nicht unerwähnt bleiben soll im Übrigen auch das der Wählerstamm der NPD gerne bei Bier und Bratwurst demjenigen Liedermacher lauscht dessen Musikgruppe 2001 verboten und bis dahin noch feuchtfröhlich Lieder gröhlte mit dem Refrain: „Z[…]pack, jagd sie alle weg ich hasse diesen D[…]“- Udo Voigt und Co freuen sich gerne das Personen wie Michael Regener (ehemals Sänger von Landser jetzt Lunikoff Verschwörung) zu ihren Parteiveranstaltungen kommen um ihren Hass gegen Personen zu verbreiten über die sie maximal die gesamte Latte an Sterotypen kennen aber noch nie ein Wort geredet haben geschweige denn irgend was wissen was mit europäischer Kultur und/oder Roma zu tun hat.
    Lange Rede kurzer Sinn- wer sich mit der NPD ein wenig beschäftigt weiß genau auf was hier alles angespielt wird und wie gefährlich das ist. Hoffentlich gibt es in Duisburg engagierte Menschen die den alten Spruch „NPD Werbung zu Katzenklounterlage machen“ beherzigen!
    NPD? Einfach nur widerlich!

    Maulwurf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s