Unhaltbare Lebensumstände für Roma in der Slowakei

Veröffentlicht am 18.05.2013 von Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V.

WIRKLICH. ICH LEBE IN FINSTEREN ZEITEN!

von Claudia Dietl

«Selbst zum Musizieren zu faul»: Die Slowakei wird für Roma zum Unort
Die Geschichte spielt in Plavecký tvrtok, einem slowakischen Dorf 16 Kilometer hinter der österreichischen Grenze, in dem der Abriss einer ganzen Roma-Siedlung unmittelbar bevorsteht.
http://www.augustin.or.at/article1684.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s